Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
+39 0471 792062
 

Fünf Tipps für ein Laufen, das Spaß macht

In die Turnschuhe geschlüpft, die Haare (gegebenenfalls) flink zusammen gebunden und schon kann es los gehen. Auf Ihre Erkundungstour durch die imposanten Dolomiten und verträumt geschwungenen Hügel Südtirols begeben Sie sich im allerbesten Fall laufend. Hören Sie auf den Takt Ihres Herzens, atmen Sie ein und aus. Mit jedem Schritt spüren Sie mehr, wie Alltagslasten, Kummer und Sorgen von ihnen abfallen. Wenn anfänglich vorsichtige Bewegungen schließlich zu Hüpfern werden und die Sonne ein Lächeln in Ihr Gesicht zaubert, sind Sie schon mittendrin: Im Wunder Laufen.

Tipp 1: Nichts aufzwingen

Natürlich, es ist kein Geheimnis. Von nichts kommt nichts und wer den eigenen Körper in Schuss halten möchte, muss nun einmal dafür arbeiten. Aber vergessen Sie für einen Augenblick mal alle diese Floskeln und verinnerlichen Sie sich viel mehr den Satz: Gut tut Ihnen, was sich gut anfühlt. Stundenlange schweißtreibende Touren, die Ihnen überhaupt keinen Spaß machen, sind nichts, was Sie auf Dauer durchhalten werden oder sollten. Die einzige Überwindung, die Sie in Kauf nehmen sollten, ist jene, die nun einmal jeder Anfang mit sich bringt. Zum ersten Mal ist das Schnürsenkel-Schnüren ungewohnt und die Motivation eher fragend denn sprudelnd. Doch schon die ersten Schritte tun alles, was Sie brauchen. Vielleicht auch nur für zwanzig Minuten diesmal? Ganz egal. Ihr Lauferlebnis können Sie völlig individuell gestalten.

Tipp 2: Die richtige Umgebung

Wer im Industriepark wohnt und schon eine Weile laufen muss, um überhaupt mal in eine Gegend zu kommen, die halbwegs unberührte Natur zu bieten hat, wird sich auch schwerer tun, sich in Zukunft zu überwinden. Die Investition in ein Busticket oder eine Autofahrt lohnt sich daher dringend, um von Anfang an das um sich herum zu haben, das mehr motiviert als jeder Personal Trainer: Herrliche Landschaft! Sie befinden sich gerade im Hotel Cendevaves und sind umgeben von den Dolomiten und der unvergleichlichen Südtiroler Umgebung? Wir gratulieren, besser können Sie es kaum getroffen haben!

Tipp 3: Gute Luft

Denn nicht nur türmen sich hier die majestätischen Gipfel der Dolomiten über grüne Wälder und Täler und bieten damit einen Blick für die Götter während Sie laufen. Noch dazu ist die Luft hier einfach genial. Grund dafür ist das Hochplateau Monte Pana, auf dem das Cendevaves liegt. Auf 1.600 Metern Höhe lässt es sich ganz besonders gut durchschnaufen. Das fühlt sich nicht nur gut an, es wirkt sich auch extrem gesundheitsfördernd aus. Das Herz-Kreislauf-System und der Stoffwechsel werden angekurbelt, der Sauerstofftransport gefördert. Sogar Ihre Psyche atmet hier oben auf. Schlafstörungen und andere subjektive Beschwerden lösen sich Schritt für Schritt in – ha! – Luft auf.

Tipp 4: Die richtige Kleidung

Ist das Oberteil zu eng, bleibt dem Körper zu wenig Platz, um gründlich durchzuschnaufen. Zu weit schlackern dagegen die Ärmel und die Falten des T-Shirts wacken vor Beides ist ein echtes Ärgernis, wenn man sich doch eigentlich ungestört auf einen erholsamen Lauftrip begeben wollte. Klamotten die gut sitzen sind also ein unbedingtes Muss für Ihr persönliches Laufvergnügen. Ob Funktionswäsche oder nicht, das probieren Sie am besten selbst aus. Auch wie eng Sie ihre Kleidung beim Laufen bevorzugen ist individuell. Wichtig ist nur, dass Sie sich in Ihrer Garderobe während des Sportelns wohl fühlen. Zögern Sie also beim Einkauf nicht, ein paar Schritte im potenziellen neuen Leiberl oder Hose Probe zu laufen.

Tipp 5: Die richtige Einstellung

Last but not least ist natürlich eines entscheidend: Wie Sie sich insgesamt beim Laufen fühlen. Sie hecheln und bekommen nicht genug Luft, Ihnen wird vielleicht sogar schwindlig? Dann sind Sie zu schnell unterwegs. Sie haben schon bei den ersten fünf Minuten ein beklemmendes Gefühl, weil noch sooo viel an Strecke und Zeit übrig ist, die „erledigt“ werden muss? Gut möglich, dass Sie sich einfach zu viel vornehmen und zumuten. Noch einmal: Es geht darum, sich gut zu fühlen. Wenn das eine halbe Stunde genüssliches Traben ist, super. Wenn Sie am liebsten von der Haustüre weg lossprinten ohne ein einziges Mal auf die Uhr zu schauen, wunderbar.
Hotel Cendevaves****
 
 

Südtirol Gardenissima 2017

Am Samstag, 01. April 2017, ist es wieder so weit: wie jedes Jahr gegen Ende der Wintersaison findet bei uns in St. Christina im schönen Grödnertal die Südtirol Gardenissima statt. 
Hotel Cendevaves****
 
 
 
Details
 
 
 

Das Grödnertal in Südtirol

Im Grödnertal am Tor zu den Dolomiten - UNESCO Welterbe

Das Grödnertal in Südtirol zieht sich über rund 25 Kilometer von Waidbruck bis zum Sellajoch. Im Süden grenzt es an die Langkofelgruppe mit dem 3.000er Langkofel und dem Plattkofel mit 2.969 Metern Höhe...
Hotel Cendevaves****
 
 
 
Details
 
 
 

Ihr Hotel im Grödnertal

Ein Hotel im Grödnertal zum Verlieben

Hotels im Grödnertal gibt es tatsächlich viele, eines schöner als das andere. Wer sich im Urlaub Vier-Sterne-Luxus, unberührte Bergnatur mit frischer Höhenluft, ganz viel Sonne und unvergessliche Ausblicke wünscht, der findet in unserem ****Hotel ...
Hotel Cendevaves****
 
 
 
Details
 
 
 
 
 
Über Post freut sich jeder
 
Neuigkeiten, spannende Geschichten und reizvolle Angebote. Post vom Hotel Cendevaves bekomme ich immer gerne.
Kontakt
Familie Stuffer Monte Pana 44 39047 St. Christina in Gröden
 
Tel. +39 0471 792062 Fax +39 0471 793567
 
 
 
Fotogalerie
Wetter
Magazin