Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
+39 0471 792062
 

Marlies Bruns - Berglaufwoche Südtirol 2015

Südtiroler Gipfelglück – oder Beginn der Entwicklung vom Flachlandläufer/in zum Bergläufer/in
Voller atemberaubender Eindrücke kehrte jetzt eine größere Gruppe aus unserem LEX BOCHOLT RUNNING TEAM aus der Laufwoche Südtirol (Italien) zurück. In der Zeit vom 21. - 28. Juni 2015 gönnten wir uns eine von Björn Weier bestens vorbereitete Lauf/Trainingswoche. Die Trainingswoche war für ambitionierte Läufer/innen genauso geeignet wie für eher langsamere Läufer/innen wie mich.
Der Höhepunkt dieser Woche bestand in der Teilnahme am Brixen Dolomiten Marathon, am Samstag, den 27.06.2015. Als Einzelstarter stand unser Topläufer Mathias Welz bereits am Samstagmorgen um 7:30 Uhr an der Startlinie. Ihm folgten dann um 08:00 Uhr eine Damenstaffel, eine Herrenstaffel und eine Mixed-Staffel. Alle Läufer erreichten gesund und munter das Ziel mit tollen Ergebnissen. Besonders große Freude herrschte bei unserer Frauenstaffel, die es sich zum Ziel gesetzt hatte, innerhalb der Zielzeit von 8 Stunden anzukommen. Das diese Zeit ordentlich unterschritten wurde und sogar ein 10. Platz heraussprang erfreute uns Mädels um so mehr.
Danke noch mal an alle, die uns so tatkräftig angefeuert und über die Strecke geholfen haben!
Sicherlich fragt ihr euch, wie so etwa zu schaffen ist? Gilt doch dieser Marathon als schwieriger Bergmarathon. Wie so etwas möglich gemacht wird möchte ich jetzt berichten:
21.06 2015 endlich, es geht los in den Laufurlaub!
Am Anreisetag empfing uns das 4 Sterne Hotel Cendevaves mit seinen Inhabern Birgit und Christian Stuffer bei bestem Wetter. Die Herzlichkeit der beiden Inhaber und des gesamten Personals hat uns tagtäglich aufs neue beeindruckt. Am ersten Abend wurde eine gemütliche Runde zum Kennenlernen einberufen, wobei das Trainingsprogramm der nächsten Tage vorgestellt wurde. Uns erwartete eine Woche lang eine Mischung aus aktivem Lauftraining, Gymnastik und Lauf ABC Übungen. Zusätzlich wurden uns verschiedene Infoabende geboten, in denen Themen rund ums Laufen von einem Sportarzt und einem Sportwissenschaftler professionell erklärt wurden. Wir waren alle sehr interessiert an ihren Ausführungen und wissen nun, wie wir unser Training verbessern und optimieren können.
Ein weiterer sehr interessanter Abend war der Besuch des Ultraläufers Rudi Schöpf. Mit eindrucksvollen Fotos und Erzählungen brachte er uns seine Ultrabergläufe näher. Unglaublich wozu Rudi fähig ist und bemerkenswert mit welchem Spaßfaktor und Genuss er diese Leistungen vollbringt. Danke Rudi für Deinen super interessanten Bericht, Du wirst den einen oder anderen von uns inspiriert haben! ;-)
So, und nun komme ich zum Trainerteam Birgit, Christian und Albert. Dazu möchte ich eine persönliche Anmerkung geben:
In den letzten Jahren habe ich an Laufseminaren in Deutschland, Spanien und der Türkei teilgenommen. Ich kann hier sagen (schreiben), dass diese Laufwoche in Südtirol alle anderen Laufwochen in Sachen Training, Betreuung, Unterkunft, Verpflegung, Freundlichkeit und Service um Längen geschlagen hat. (beispielsweise wurde uns unsere Laufkleidung nach jedem Training frisch gewaschen wieder ausgehändigt)
Danke an Birgit!
Deine Herzlichkeit und Deine Laufprofessionalität haben der kompletten Gruppe einfach nur gut getan! Deine Infos bezüglich Ernährung und Trainingssteuerung waren super, wir werden sie beherzigen. Dir weiterhin viele neue Marathonbestzeiten!
Danke an Christian!
Du hast uns bestens bei den Laufrunden betreut, die Ruhe, die Du ausstrahlst hat auf uns gewirkt. Behalte Deinen trockenen Humor und die stets gute Laune! Bemerkenswert wie ihr Beide es schafft solch ein Training zu bieten, schließlich seid ihr beruflich sehr eingespannt.
Danke an Albert!
Dank Dir hat uns diese Laufwoche wohl alle enorm weiter gebracht. Wir haben gelernt Berge zu erlaufen ohne uns zu verletzen, wir haben erfahren, dass Gymnastik nicht nur beweglich macht, sondern auch in gemeinsamer Runde äußerst lustig sein kann. Das gemeinschaftliche Schnaufen und Pusten hatte echten Spaßfaktor. Außerdem ist der Begriff Lauf ABC für uns jetzt kein Fremdwort mehr: Wir werden die Übungen zukünftig ins Training einstreuen. An der Albertwelle, deiner Südtiroler Spezialübung, wird noch weiter gefeilt! Ich werde gelegentlich im Lauftreff diese Spezialübung abfragen. Aufgrund Deiner Fürsorglichkeit und Hilfsbereitschaft haben wir die Anstrengungen vergessen können und sind von Tag zu Tag mutiger geworden, besonders Elisabeth und ich. Klasse! Du bist schon was ganz Besonderes!
Ich denke, im Namen aller Teilnehmer, darf ich hier wohl vorhersagen:
Cendevaves Team Südtirol wir kommen wieder! Extremes Suchtpotential vorhanden!
Noch eine kleine Anmerkung:
Südtirol ist schon eine spannende Gegend! Wusstet ihr, dass es dort eine ganz besondere Spezies Kühe gibt? Den Erzählungen nach sollen besonders hübsche, braune Kühe in der Lage sein, während ihrer Verdauung mit dem Schwanz wedelnd die Verdauungsextrakte zielgenau in Autos mit geöffneten Fenstern zu platzieren unter völliger Missachtung von Schwerkraft, krass oder?
 
Über Post freut sich jeder
 
Neuigkeiten, spannende Geschichten und reizvolle Angebote. Post vom Hotel Cendevaves bekomme ich immer gerne.
Kontakt
Familie Stuffer Monte Pana 44 39047 St. Christina in Gröden
 
Tel. +39 0471 792062 Fax +39 0471 793567
 
 
 
Fotogalerie
Wetter
Magazin